Ausbildung unter Strom: Azubis werden zu Hochvoltsystemen geschult

Handwerk ist Dienstleister bei modernsten Technologien

Die Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern (HWK) bietet für die fachliche Aus- und Weiterbildung im Kfz-Handwerk in den modernen Werkstätten des Handwerkerbildungszentrums in Rostock weitere Leistungen an. Neu ist u.a. der Lehrgang "Fachkraft für Hochvoltsysteme" mit den Schwerpunkten für Arbeiten an Fahrzeugen HV- eigensicheren Systemen.

Dazu der Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer, Jens-Uwe Hopf: "Elektromobilität gehört zu den zukunftsorientierten Technologien mit großen Potenzialen für das Handwerk. Zugleich stellt diese Entwicklung die Kfz-Werkstätten vor neue Herausforderungen. Eine Spannung bis zu 1000 Volt  bei Fahrzeugen mit moderner Hybrid- und Elektrotechnologie erfordert den sicheren Umgang mit Hochvoltsystemen aller Mitarbeiter. Die Handwerkskammer bietet deshalb diese Schulungen an."

© HWK OMV© HWK OMV

Das Foto zeigt HWK-Hauptgeschäftsführer Jens-Uwe Hopf mit Lehrlingen  des Kfz-Handwerks im Handwerkerbildungszentrum der HWK in Rostock während der Überbetrieblichen Lehrlingsausbildung, da diese bereits während der Ausbildung den Umgang mit der System- und Hochvolttechnik erlernen.

"Es ist wichtig, dass wir den Bereich System- und Hochvolttechnik gleich in der Ausbildung erlernen, sind diese Technologien doch im beruflichen Alltag in unserem Beruf längst angekommen. Hybrid- und Elektrofahrzeuge müssen beispielsweise fachgerecht geprüft und instandgesetzt werden. Dabei müssen zugleich gesundheitliche Gefährdungen bei der Arbeit in der Werkstatt ausgeschlossen werden. All´ dies erlernen wir hier in der Praxis", so Fabian Sajas, Auszubildender der Autohaus Greif GmbH aus Greifswald.

 

In der Werkstatt des Handwerkerbildungszentrums wurde eine Pilotlinie (von der Hochvolt-Batterie bis zum Motorgenerator und dem Steuergerät) aufgebaut. Es stehen zudem ein Hybridmotormodell, ein Hybridfahrzeug, ein Elektrofahrzeug sowie Testgeräte und Werkzeuge für HV-Systeme für die fachliche Aus- und Weiterbildung zur Verfügung.

Seite aktualisiert am 18. Mai 2017online seit 18. Mai 2017

Seite empfehlen

Um diese Seite jemandem weiter zu empfehlen, füllen Sie bitte dieses Formular aus:

 
 

* Pflichtfeld