Eine Berufsorientierungsgruppe am Girlsday 2017
HWK OMV
Eine Berufsorientierungsgruppe am Girlsday 2017

08. März - Weltfrauentag

Passend zum internationalen Frauentag äußert sich Präsident Axel Hochschild zum Thema Frauen im Handwerk

Bei uns ist jeder Tag Frauentag

„Der heutige internationale Frauentag ist ein schöner Anlass, allen Handwerkerinnen für ihr Engagement auf dem Arbeits- und Ausbildungsmarkt zu danken. Dennoch heißt es in einem Slogan des Handwerks: "Bei uns ist jeder Tag Frauentag". Im Bereich der Handwerkskammer werden ca. 20 Prozent der insgesamt 12 500 Handwerksbetriebe von Frauen geführt. Die Erfahrungen zeigen, dass die von Unternehmerinnen geführten Betriebe in der Regel eine geringere Mitarbeiteranzahl aufweisen und damit flexibel auf Marktveränderungen reagieren können. Das Gros der Handwerksunternehmerinnen ist in den Bereichen Nahrungs- und Gesundheitshandwerke sowie in der Körperpflege tätig. Aber auch im Tischler-, Boots- und Schiffbauer sowie Kfz-Handwerk und im Baugewerbe überzeugen die Unternehmerinnen mit fachlicher Qualität und Leistung.

Dennoch gibt es weitere Reserven, denn gerade mit Blick auf die Fachkräftesicherung und Unternehmensnachfolge brauchen wir auch zunehmend Unternehmerinnen im Handwerk, denn in den nächsten 5 Jahren stehen im Kammerbereich mehr als 2500 Handwerksbetriebe vor dem Generationswechsel.

Frauen haben im Handwerk die Nase vorn

Deshalb nutzt die Handwerkskammer gemeinsam mit den regionalen Innungen und Handwerksbetrieben auch den Girls Day, um die Vielfalt und spannenden Tätigkeitsbereiche in den 130 Handwerksberufen praxisnah zu zeigen. Mit der zunehmenden Digitalisierung wird in vielen Handwerksbereichen auch die körperlich schwere Arbeit erleichtert. Auch in der handwerklichen Ausbildung von Mädchen möchten wir somit weitere Potenziale erschließen. Derzeit sind von den 3273 Auszubildenden im Bereich der Handwerkskammer 697 weiblich. Die Erfahrungen zeigen, dass die weiblichen Lehrlinge oft auch in eher technischen Berufen wie im Kfz-Handwerk den männlichen Kollegen in fachlichen Bereichen oft eine Nasenlänge voraus sind. In der Öffentlichkeit haben in den vergangenen Jahren zudem unsere TOP Azubis wie 2016 Freya Maria Ruschke aus Rostock aus dem Bekleidungshandwerk die Leidenschaft für das Handwerk und Perspektiven in diesem Wirtschaftsbereich authentisch präsentiert. Diese "Botschafterinnen"- Mädchen und Frauen im Handwerk - möchten wir in Zukunft verstärkt nutzen, um die Vielfalt und beruflichen Karrierechancen im Handwerk aufzuzeigen.

Vergessen dürfen wir aber auch nicht die zahlreichen mitarbeitende Ehefrauen in den Handwerksbetrieben, die sich von der Buchhaltung, über das Personal bis zur Kundenpflege um alle relevanten Bereiche im Betrieb kümmern. Die mitarbeitende Ehefrau im Handwerksbetrieb ist meistens "die gute Seele". In ca. Dreiviertel der Handwerksunternehmen führt eine Frau das Unternehmen mit.“ - Axel Hochschild, Präsident der Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern

Axel Hochschild, Präsident der Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern
Lasdin
Axel Hochschild, Präsident der Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern