Bildungsschecks zur Qualifizierung von Existenzgründern

Mit der Ausgabe von Bildungsschecks für Grund- und Spezialkurse geht das Land Mecklenburg-Vorpommern einen neuen Weg in der Existenzgründerqualifizierung. Auf Basis der am 2. Juni 2008 in Kraft getretenen Richtlinie erhalten Existenzgründer Bildungsschecks, die sie bei geeigneten Anbietern von Beratungs- und Bildungsdienstleistungen einlösen können. Dabei steht es den Gründern weitgehend frei, für welche Kurse sie sich entscheiden. Eine Eigenbeteiligung von 20 % ist vorgesehen.
Bewilligungsbehörden und Ausgabestellen der Bildungsschecks sind die Industrie- und Handelskammern sowie die Handwerkskammern in Mecklenburg-Vorpommern.

Wer wird gefördert?

Natürliche Personen, die beabsichtigen, eine selbstständige Tätigkeit aufzunehmen bzw. eine Unternehmensnachfolge anzutreten.

Was wird gefördert?

Wer einen Bildungsscheck von der zuständigen Kammer erhalten hat, kann an Qualifizierungsmaßnahmen bei Bildungsträgern seiner Wahl teilnehmen. Bildungsscheckinhaber/Innen können sich außerdem beraten und begleiten lassen. Zu den förderfähigen Maßnahmen gehören Grundkurse mit jeweils 48 Stunden und max. 2 Spezialkurse.

Grundkurs (48 Stunden) u. a.:
  • allgemeine Grundlagen 
  • Aufbau und Grundlagen des Gründungskonzeptes
  • Markterschließung
  • Risikominimierung 
  • notwendige Verträge
  • Überblick über Steuern und Abgaben
  • Einführung in das Rechnungswesen
  • Finanzierung und öffentliche Mittel
  • Vorbereitung auf Kreditgespräche
  • Unternehmensentwicklung/-fortführung
  • Unternehmerpersönlichkeit
Spezialkurse max. 2 Kurse (kombinierbar) und bis zu 40 Stunden:
  • Rechnungswesen/Steuern und Abgaben/Controlling (Dauer: 24 Stunden)
  • Gesellschafts- und Firmenrecht/Vertragsrecht/Arbeitsrecht (Dauer: 24 Stunden)
  • Gründungsplanung/Umgang mit Beratern und Banken/Versicherung und Absicherung (Dauer: 24 Stunden)
  • Marketing/Nutzung neuer Medien/Verkauf und Vertrieb (Dauer: 16 Stunden)
  • EDV/Telekommunikation (Dauer: 16 Stunden)
Individuelle Beratung und Begleitung max. 2 Tage

(bei innovativen Gründungen und Unternehmensnachfolgen max. 4 Tage), wenn ein Entwurf für ein Unternehmenskonzept vorgelegt wird und die Zielrichtung der Begleitung durch einen Berater definierbar ist.

Unter welchen Voraussetzungen wird gefördert?

  • Der Existenzgründer muss durchgehend an den Kursen und an der Beratung teilnehmen. Der Eigenanteil darf nicht durch öffentliche Förderung bezuschusst werden.
  • Antragstellende Personen haben ihren Hauptwohnsitz in Mecklenburg-Vorpommern
  • die zukünftige Betriebsstätte muss sich in Mecklenburg-Vorpommern befinden
  • Grund- und Spezialkurse werden bei staatlich anerkannten Bildungsdienstleistern (i.S. § 6 WBG MV) durchgeführt
  • Schecks für die Beratung und Begleitung können ausschließlich bei Beratern, die bei der Beraterbörse der KfW Bankengruppe gelistet sind, eingereicht werden.
  • Es besteht kein Rechtsanspruch auf Bildungsschecks.

Wie wird gefördert?

Die Zuschüsse werden in Form von Bildungsschecks in Höhe von bis zu 80% (90% für Studenten) der zuwendungsfähigen Ausgaben gewährt.

Die Förderhöchstgrenzen sind wie folgt festgelegt:

  • Grundkurs und Seminare zur Unternehmensnachfolge:
    max. Zuschuss 312€, Eigenanteil 78€ (für Studenten: max. Zuschuss 351€, Eigenanteil 39€).
  • Spezialkurse: max. Zuschuss 52€ pro Kurs, Eigenanteil 13€ pro Kurs (für Studenten: max. Zuschuss 58,50€ pro Kurs, Eigenanteil 6,50€ pro Kurs).
  • Begleitung und Beratung werden bis zu einem Höchstbetrag von 400€ (Studenten: 450€) netto pro Tag bei einem Eigenanteil von 100€ (Studenten: 50€) pro Tag gefördert. (Grundsätzlich erfolgt die Abrechnung der Beratungsleistungen zuzüglich der gesetzlichen MwSt.).

Wie ist das Antragsverfahren?

Die Antragstellung, Bescheiderstellung und die Ausgabe der Bildungsschecks erfolgt im Rahmen eines Beratungsgespräches, in dem ein Bildungsbedarf zu begründen ist, bei den Industrie- und Handelskammern sowie bei den Handwerkskammern Mecklenburg-Vorpommern.

Die Richtlinie im Wortlaut zum Download finden Sie hier .

Wer bietet die Qualifizierungsmaßnahmen an?

Informationen zu aktuellen Weiterbildungsangeboten finden Sie für Ihre Region unter:

weiterbildung-mv.de
gruender-mv.de

Ansprechpartner