BIM - Neuer Digitaler Standard im Bauwesen

Ist Ihr Unternehmen auf die Einführung von BIM vorbereitet?
Welche digitalen Kompetenzen, Technologien und Software sind dazu erforderlich?



BIM "Building Information Modeling" ist die neue Arbeitsmethode im Bauwesen. Das Bauprojekt entsteht zunächst am Computer digital und bildet die Grundlage für eine optimierte Planung, Ausführung und spätere Bewirtschaftung von Gebäuden. Die am Lebenszyklus orientierte Methodik enthält daher alle bauwerkrelevanten Informationen und Daten.

Das BIM-Modell beinhaltet eine objektbasierte Datenbank. Jedes Bauteil ist als Objekt angelegt. Die Datenübertragung erfolgt über ein einheitliches Austauschformat. Auf das 3D- Gebäudedatenmodell können alle am Bau Beteiligten zugreifen und effektiv zusammenarbeiten. Dies führt zu einer höheren Transparenz, Sicherheit bei Kosten, Terminen und Qualitäten.

Für öffentliche Ausschreibungen wird Ihre BIM-Kompetenz bereits kurzfristig ein wichtiges Qualifizierungskriterium sein.

Zur Beantwortung dieser und weiterer Fragen im Zusammenhang mit der Einführung von BIM im Bauwesen lädt die Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern zur Informationsveranstaltung ein.

Die Teilnahme ist für unsere Mitgliedsbetriebe kostenfrei.

Wir bitten um Ihre Anmeldung (siehe Downloadbereich) bis zum 11.05.2018.

 
Informationsveranstaltung

Donnerstag, 24. Mai 2018

15.00 - 17.00 Uhr

Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern
Friedrich-Engels-Ring 11
17033 Neubrandenburg



Ansprechpartner und Anmeldungen bei:

Katrin Rzeszutek
Umweltberaterin

Tel. 0395 5593-134
Fax 0395 5593-169
rzeszutek.katrin--at--hwk-omv.de