Unternehmer des Jahres 2018 gesucht

Glawe: Landesweiter Wettbewerb startet - Mehr gesellschaftliche Wertschätzung für Unternehmertum gefordert

Landeswettbewerb zum "Unternehmer des Jahres" gestartet

Ab sofort sind Bewerbungen für den landesweiten Wettbewerb „Unternehmer des Jahres in MV 2018“ möglich.

„Das ist die erste gute Nachricht zum Jahresstart: Wir setzen den Wettbewerb auch in diesem Jahr fort. Gesucht werden Unternehmerinnen und Unternehmer, die mit ihren Ideen, Erfolgen sowie beispielhaften Konzepten und Produkten andere nachhaltig begeistern. Jedes unternehmerische Engagement erfordert Mut, Leidenschaft und Durchhaltevermögen. Egal, ob es eine kleine Firma oder ein großes Unternehmen ist. Unser Ziel ist es, die besten Unternehmen aus Mecklenburg-Vorpommern zu finden. Helfen Sie uns dabei. Machen Sie mit, bewerben Sie sich oder schlagen Sie geeignete Kandidaten vor. Wir freuen uns auf einen spannenden Wettbewerb", sagte Mecklenburg-Vorpommerns Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Harry Glawe. Die Bewerbungsfrist läuft bis Montag, den 26. März 2018.

Drei Kategorien zur Auswahl - Sonderpreise möglich

Vergeben wird der Preis in den Kategorien: Unternehmerpersönlichkeit, Unternehmensentwicklung sowie Fachkräftesicherung und Familienfreundlichkeit. „In den vergangenen Jahren waren die Bewerbungen und Nominierungen so gut, dass wir jeweils zusätzlich Sonderpreise verliehen haben. Das tolle an dem Wettbewerb ist, dass die Nominierungen oft von den eigenen Mitarbeitern kommen. Allein das ist schon viel Anerkennung für die heimischen Unternehmer im Land ", so Glawe weiter. Mit 134 Nominierungen konnte im vergangenen Jahr die höchste Beteiligung seit dem Start des Preises erzielt werden. Der Preis wird in diesem Jahr zum 11. Mal vergeben.

Mehr gesellschaftliche Wertschätzung für Unternehmertum gefordert

99,5 Prozent aller Unternehmen im Land gehören quantitativ zum Mittelstand. Kleine und mittlere Unternehmen sind Arbeitgeber für mehr als 80 Prozent aller sozialversicherungspflichtig Beschäftigten. „Das unternehmerisches Engagement oder die Gründung der eigenen Selbständigkeit wird teilweise noch zu wenig anerkannt. Es sind die Unternehmerinnen und Unternehmer, die mit viel persönlichem Risiko dauerhafte Arbeitsplätze bei uns im Land schaffen. Unternehmertum braucht mehr gesellschaftliche Anerkennung und Unterstützung, damit mehr Menschen diesen Schritt wagen und ein Unternehmen gründen", erläuterte Glawe.

Auszeichnung mit Partnern vergeben

Die Auszeichnung wird vom Wirtschaftsministerium gemeinsam mit den Industrie- und Handelskammern sowie den Handwerkskammern des Landes, dem Ostdeutschen Sparkassenverband mit den Sparkassen in Mecklenburg-Vorpommern und mit der Vereinigung der Unternehmensverbände vergeben. Im Rahmen des Wettbewerbs erhalten die Preisträger Preisgelder in Höhe von insgesamt 15.000 Euro und in jeder der drei Kategorien eine Stele.

Weitere Informationen zu Teilnahmebedingungen und Bewerbungsunterlagen:

Weitere Informationen und Bewerbungsunterlagen sind auch auf der Internetseite des Wettbewerbs unter www.unternehmerpreis-mv.de sowie auf der Seite des Wirtschaftsministeriums ( www.wm.mv-regierung.de unter Themen ---> Wettbewerbe) zu finden. Nominierungen und Bewerbungen können bis zum 26. März 2018 eingereicht werden. Das kann über die Internetseite, auf dem Postweg, persönlich oder über die Träger des Wettbewerbs erfolgen. Die Jury setzt sich aus Vertretern aller Träger des Wettbewerbs zusammen.

Stele Unternehmerpreis

 Preisträger 2017:

  • Kategorie "Unternehmerpersönlichkeit"
    Jana Maiwirth Inhaberin  Hotel ARTE/ Mueßer Hof  in Schwerin
  • Kategorie "Unternehmensentwicklung"
    Guido Krüger Geschäftsführer Stralsunder Möbelwerke GmbH in Stralsund (Landkreis Vorpommern-Rügen)
  • Kategorie "Fachkräftesicherung und Familienfreundlichkeit"
    Knut und Horst Wetzig Geschäftsführer DBL Textil Service Mecklenburg GmbH in Parchim (Landkreis Ludwigslust-Parchim)
  • Sonderpreis "Tradition Kreativ"
    André Domke, Fisch Domke im Seebad Ahlbeck (Landkreis Vorpommern Greifswald)
  • Sonderpreis "Chancen für die Region"
    Christa-Maria Wendig, Landbetriebsgesellschaft Rehberg mbH aus Woldegk Ortsteil Rehberg (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte)