Zündsysteme moderner Motoren

- schnell und sicher prüfen -

Verteilerlose Zündsysteme mit Einzel- und Doppelfunkenspulen gehören längst zum Standart des modernen Ottomotors. Standen früher Probleme auf der Hochspannungsseite im Vordergrund der Fehlersuche, so sind heute die Fehlerursachen eher auf dem Gebiet der Sensorik und der Ansteuerung zu suchen. Mit der Fehlerauslese können Sie schon einiges erreichen, aber das Oszilloskop ist das wichtigste Messgerät bei der Prüfung der Zündanlagen.

Inhalt:
  • Primär- und Sekundärstromkreis
  • Systematische Fehlersuche mit dem Oszilloskop
  • Prüfung der Gebersysteme
  • Ansteuerung der Zündschaltgeräte und der Zündendstufen
  • Prüfung kernfeldgeregelter Zündsysteme
  • Prüfung des Klopfsensors und verschiedener Drehzahlbezugsmarkengeber
  • Praktische Fehlersuche
DauerKursformAbschluss
8 StundenberufsbeleitendTeilnahmebescheinigung

 

Ulrike Michalok

Sachbearbeiterin Fort- und Weiterbildung

Schwaaner Landstraße 8
18055 Rostock
Tel. 0381 4549-195
Fax 0381 4549-199
michalok.ulrike--at--hwk-omv.de