"Zukunft kommt von Können": Am 21. September ist Tag des Handwerks

Rostock, Neubrandenburg, 15. August 2013


Im September geht es um Deutschlands Zukunft – und zwar schon vor der Bundestagswahl: Am 21. September, dem Tag des Handwerks, beweisen zahlreiche Handwerksorganisationen und -betriebe deutschlandweit, dass man heute und auch zukünftig auf handwerkliche Meisterleistungen zählen kann.

Mit vereinten Kräften arbeitet das Handwerk an seinem größten Auftrag: der Welt von morgen. Zum diesjährigen bundesweiten Tag des Handwerks, am 21. September, stellt der Wirtschaftsbereich zukunftsrelevante Themen in den Mittelpunkt – von der Energiewende über den demografischen Wandel bis zum ökologischen Städtebau. Otto Kentzler, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH), erklärt hierzu: „10 Millionen modernisierte Heizungen, 3 Millionen barrierefreie Wohnungen oder 950.000 Ladepunkte für Elektrofahrzeuge bis 2020 – dies sind nur einige Leistungswerte, mit der die Studie 'Zukunft kommt von Können' der Prognos AG die Innovationskraft des Handwerks belegt. Mit jeder Menge Ideen und Impulsen machen mehr als 5 Millionen Handwerker unser Land fit für die Herausforderungen von morgen. ‘Zukunft kommt von Können’ lautet daher auch das Motto des diesjährigen Tags des Handwerks, zu dem ich hiermit alle Handwerksbetriebe und -organisationen aufrufe: Lassen Sie uns am 21. September gemeinsam aufmerksamkeitsstark unterstreichen, wie wir mit Know-how, Leidenschaft, Leistungsstärke und Innovationskraft jeden Tag an der Zukunft feilen."

Das Handwerk – die beste Wahl

Ob für die großen Herausforderungen der Zukunft oder die kleinen Probleme des Alltags, das Handwerk hat immer die richtige Lösung parat. Passend zum Wahlkampf-Endspurt bringt das Handwerk diese Botschaft plakativ auf die Straße: „Kanzleramt gebaut. Stimmzettel gedruckt. Kandidaten frisiert. Das Handwerk. Immer die beste Wahl“, ist auf fahrbaren Plakatflächen – sogenannten Lithomobilen – zu lesen, die am 20. und 21. September rund um Reichstag und Kanzleramt für Aufmerksamkeit sorgen werden.

Zukunft kommt von Können: Regionale Aktionen

Doch nicht nur in Berlin, in ganz Deutschland präsentieren Organisationen und Betriebe die Bandbreite handwerklichen Könnens. Denn wie in keinem anderen Wirtschaftsbereich liegt die Stärke in der regionalen Verankerung. Fußgängerzonen, zentrale Plätze, Handwerkseinrichtungen und Betriebe erstrahlen am diesjährigen Tag des Handwerks bereits zum dritten Mal in Kampagnenfarben. Jugendliche, die an ihrer Zukunft feilen, sind auf den zahlreichen Informationsveranstaltungen bestens aufgehoben: von der interaktiven Handwerks-Rallye bis zum Berufe-Speed-Dating. Sportlich wird es in Stuttgart auf dem ersten Handwerker Fußball Cup, während in Köln Hip-Hop-Acts den zahlreichen Fans einheizen werden. Ob Fußballturnier, Info- oder Show-Veranstaltung – am 21. September lockt das Handwerk republikweit mit Unterhaltung, Information und Gastfreundlichkeit.

Was zum Tag des Handwerks alles geboten wird, darüber informiert eine Aktionsseite auf www.handwerk.de. Der Tag des Handwerks wurde 2011 vom ZDH als bundesweiter Aktionstag ins Leben gerufen und findet in diesem Jahr zum dritten Mal statt.

Hier geht's zur Imagekampagne des deutschen Handwerks www.handwerk.de .