Teilnehmer der BBA Tagung am 13.03.2018
HWK OMV
Teilnehmer der BBA Tagung am 13.03.2018

Sitzung des Berufsbildungsausschusses

13. März 2018 im HVS Rostock

Am 13. März 2018 fand im Hauptverwaltungssitz Rostock die Frühjahrssitzung des Berufsbildungsausschusses (BBA) der Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern statt.

Die Zukunft der Berufsschulen in Mecklenburg-Vorpommern war thematischer Schwerpunkt der Sitzung.

Hierzu begrüßte der Vorsitzende Heiko Middelhuß Frau Dr. Pollack, Leiterin der Referatsgruppe „Berufliche Bildung“ im Bildungsministerium und ausgewiesene Expertin in diesem Bereich. In einem Impulsvortrag gab Frau Dr. Pollack einen Überblick zu den aktuellen und künftigen bildungspolitischen Herausforderungen im Land. In der angeregt geführten Diskussion gingen die BBA-Mitglieder auf Fehlentwicklungen ein, die insbesondere mit der Konzentration der Berufsschulstandorte einhergegangen sind. So ist der Besuch der Berufsschule aufgrund der groß gewordenen räumlichen Entfernungen für viele Auszubildende und ihren Familien und die Ausbildungsbetriebe mit erheblichen organisatorischen, zeitlichen und finanziellen Belastungen verbunden. Hier ist dringender Handlungsbedarf und Unterstützung seitens der Landesregierung geboten, damit die duale Ausbildung im Handwerk für junge Menschen vor allem in den ländlichen Regionen nicht weiter an Attraktivität verliert und die Anstrengungen der Betriebe in der Nachwuchssicherung nicht zusätzlich erschwert werden. Frau Dr. Pollack signalisierte, dass die Zuschussregelung für Berufsschüler mit einer Erweiterung des förderfähigen Personenkreises gegenwärtig überarbeitet wird und für das kommende Ausbildungsjahr 2018/2019 wirksam werden soll.

Darüber hinaus wurden in dem Vortrag und in der Diskussion thematisiert: Grundlagen der Schulentwicklungsplanung und der Berufsschulorganisation, Personalmanagement und Personalbedarf an den beruflichen Schulen, schulorganisatorische Maßnahmen der Unterrichtsabsicherung sowie zukünftige Vorhaben der beruflichen Bildung auf Landes- und Bundesebene, wie z. B. die Einführung einer Mindestausbildungsvergütung.

Weitere Themen der BBA-Sitzung waren: Bilanz der neu abgeschlossenen Berufsausbildungsverhältnisse des Jahres 2017, Beschlussfassungen zu zwei Ausbildungsregelungen für behinderte Menschen und Lehrgängen der überbetrieblichen Lehrunterweisung sowie Mitteilungen des Hauptgeschäftsführers Herrn Hopf.

Nächster BBA-Termin: 30. Oktober 2018