Aktuelle Pressemitteilungen

 

Ehrennadel-Träger mit Präsident der HWK OMV A. Hochschild, Staatssekretär Dr. S. Rudolph, E. Rehberg, Präsident der HWK SN P. Günther, OB der Stadt Neubrandenburg S. Witt und HGF der HWK OMV J.-U. Hopf



Die Rekordpraktikanten Marvin und Charly mit Miriam Melanie Kähler vom ZDH (v.l.n.r.)

Parlametarisches Patenschafts-Programm

Obermeistertag am 26. September 2017

"Revolution oder Evolution - die Entwicklung der Arbeitswelt im Handwerk"
Wie neue Techniken, Digitalisierung und Automatisierung unser Handwerk verändern


Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern zum Diesel-Gipfel

Die Handwerkskammer begrüßt grundsätzlich, dass die Nachrüstungen der Diesel-Fahrzeuge nicht auf Kosten der Verbraucher durchgeführt werden sollen und spricht sich zugleich vehement gegen ein Diesel-Fahrverbot in Großstädten aus.






Gespräch mit der Agentur für Arbeit in der Handwerkskammer

In der Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern in Rostock begrüßten Präsident Axel Hochschild und Hauptgeschäftsführer Jens-Uwe Hopf heute die Vorsitzende der Geschäftsführung der Regionaldirektion Nord von der Bundesagentur für Arbeit Margit Haupt-Koopmann ...








Info für SHK-Firmen

Die WIRO Wohnen in Rostock Wohnungsgesellschaft mbH wird die Rahmenvereinbarung Heizung/Sanitär zum 1. November 2017 neu ausschreiben.

Informationsveranstaltung am 31. Mai



Wirtschaftsminister hat Mittelstandsbeirat berufen

Der Mittelstandsbeirat Mecklenburg-Vorpommern hat sich am Donnerstag zu seiner ersten Sitzung in Schwerin getroffen. Wirtschaftsminister Glawe hat die neuen Mitglieder für die Dauer einer Wahlperiode im Wirtschaftsministerium berufen.




Girls Day 24. April 2017

Ina Zabel aus Rostock ist Orthopädietechnikerin. Über die Handwerkskammer absolvierte sie kürzlich einen Lehrgang im WIG-Schweißen. Wie diese junge Handwerkerin sind viele Mädchen und Frauen im Handwerk auf dem Vormarsch.




Grundlagenseminar der ABST

Zur rechtssicheren Vergabe von Bau-, Liefer- und Dienstleistungsaufträgen unter Berücksichtigung der aktuellen Gesetze und Regeln im Land Mecklenburg-Vorpommern





Preis für Engagement Fachkräftesicherung

Ihr Unternehmen unterstützt die berufliche Anerkennung von Fachkräften mit ausländischen Berufsqualifikationen? Sie haben eine gute Idee, wie Betriebe die berufliche Anerkennung im Rahmen ihrer Personalarbeit nutzen können?


Größter Abschluss-Streich 2017 zu gewinnen

Eine der erfolgreichsten Kampagnenaktionen geht in die zweite Runde: der Abschluss-Streich. Nachdem das Handwerk 2015 mit der „Schaumparty“ an der Rahel-Hirsch-Schule in Berlin wochenlang in aller Munde war, bieten wir auch in diesem Jahr einer Abschlussklasse wieder die Chance auf die beste Party ihres Lebens.




Einladung zum ABST-Seminar am 23.03.2017

Ziel dieses Seminars ist es, anhand von Beispielen aus der täglichen Vergabepraxis Hinweise und Anregungen für die erfolgreiche Teilnahme an einem Vergabeverfahren zu geben und auf mögliche Risiken infolge Unkenntnis des neuen Regelwerks aufmerksam zu machen.



mitteldeutsche handwerksmesse in Leipzig

Genuss, Innovation und Kreativität – Handwerk aus Mecklenburg – Vorpommern präsentiert sich zukunftsorientiert auf der "mitteldeutschen handwerksmesse" in Leipzig



Schlussspurt im Ideenwettbewerb Gesundheitswirtschaft

In rund zwei Wochen läuft die Frist für die Einreichung von Projektideen im Ideenwettbewerb Gesundheitswirtschaft des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit und BioCon Valley® ab. "Der Ideenwettbewerb bietet Chancen für innovative Ideen aus der Gesundheitswirtschaft und der Gründerszene. Mitmachen lohnt sich", sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Harry Glawe.





Verbraucher-Schlichtungstellen

Ab Februar 2017 müssen Unternehmer nach dem Verbraucherstreitschlichtungsgesetz Verbrauchern Auskunft geben, ob sie im Fall eines Rechtsstreits an einer Verbraucherschlichtung teilnehmen.


Soka-Bau schafft Ausnahme für Härtefälle

Seit April 2015 haben Unternehmen in der Baubranche eine Berufsausbildungabgabe in Höhe von 2,1 Prozent der monatlichen Bruttolohnsumme der gewerblichen Arbeitnehmer, mindestens aber von 75 Euro im Monat an die Sozialkasse des Baugewerbes (kurz SOKA-BAU) zu zahlen.