Integration Flüchtlinge

Die Integration von Flüchtlingen in Ausbildung und Beschäftigung stellt auch für das Handwerk eine ernorme Herausforderung dar. Integration ist kein Selbstläufer. Die Arbeitgeber genauso wie die Auszubildenden benötigen eine umfassende Unterstützung und Begleitung.

Viele Flüchtlinge sind motiviert, flexibel und wollen arbeiten bzw. eine Ausbildung aufnehmen. Es lohnt sich, gerade auch die Potenziale der geflüchteten Menschen stärker in den Blick zu nehmen.

 

Handwerksbetriebe aus dem Kammerbezirk, die generell bereit sind Flüchtlingen mit guter Bleibeperspektive im Rahmen eines Praktikums eine Chance zum praxisnahen Einstieg in eine Ausbildung anzubieten, sind dazu aufgerufen, ihre Praktikumsplätze über den "Fragebogen für Unternehmen  zur Unterstützung von Flüchtlingen" zu melden.

Dazu müssen sie in der Handwerksrolle eingetragen sein und über eine Ausbildungsberechtigung verfügen. Nach Ende des Praktikums sind – in Absprache mit der Agentur für Arbeit, der Ausländerbehörde u.a. - anschließende Schritte in Richtung Ausbildung und Beschäftigung möglich.



Weitere Informationen

Praktika für Flüchtlinge - KOFA
Betriebliche Ausbildung von Flüchtlingen - KOFA
Integration von Flüchtlingen über "Praktika" - KOFA
Handlungsempfehlung - Praktika für Flüchtlinge - KOFA

Ansprechpartner

Silvia Füsting
Stabstelle Integration Flüchtlinge /-Projekte

Tel. 0381 4549-198
Fax 0381 4549-199
Integration.Fluechtlinge@hwk-omv.deE-Mail
Integration.Fluechtlinge@hwk-omv.de

Seite aktualisiert am 27. Februar 2017online seit 27. Februar 2017

Seite empfehlen

Um diese Seite jemandem weiter zu empfehlen, füllen Sie bitte dieses Formular aus:

 
 

* Pflichtfeld