Gewerblicher Rechtsschutz

Tolle Erfindung oder Geschäftsidee, aber was nun?

Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen sind einfallsreich und innovativ. Sie entwickeln kreative Geschäftsmodelle oder erkennen Problemstellungen im täglichen unternehmerischen Handeln und entwickeln hierfür Lösungen die durchaus den Charakter einer technischen Erfindung besitzen können.

Wann ist eine Innovation wirklich neu? Sollte diese durch Patentanmeldung geschützt und damit offen gelegt werden oder sollte die Idee für sich behalten werden? Wie erreicht ein Unternehmen Rechtschutz für eine Erfindung und wer hilft dabei? Aber auch kleinere technische Entwicklungen, die ein Produkt oder einen Produktionsprozess verbessern und so einen Wettbewerbsvorteil beinhalten, können beispielsweise über ein Gebrauchsmuster geschützt werden. Zudem besteht die Möglichkeit, mit Schutzrechten zu werben und somit einen Unterschied zum Wettbewerb zu schaffen.

Im Bereich des Unternehmensauftritts und der Markterschließung spielen insbesondere Marken eine herausragende Rolle. Sie schaffen einen Wiedererkennungswert für bestimmte Produkte oder Geschäftsideen.

 

Diese und viele andere Fragen bewegen Unternehmer und Erfinder, die erstmals mit Themen des gewerblichen Rechtschutzes konfrontiert werden. Dabei ist es für Unternehmen teilweise existenziell wichtig, eigenes Know How vor der Nachahmung dritter wirksam zu schützen. Ebenso verhält es sich mit guten Geschäftsideen. Hier kann die Nachahmung durch Dritte zumindest erschwert werden

Um diese Fragen näher zu beleuchten und Antworten zu geben, führen die Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern (HWK) und die Industrie- und Handelskammer zu Rostock (IHK) am 2.11.2017 mit Unterstützung des Patentinformationszentrums (PIZ) eine Informationsveranstaltung durch.

Neben einem Überblick über mögliche Schutzrechtsarten, deren Anmeldung und Kosten, wird auch ein Einblick in die Themen Neuheitsrecherche und Technologiecheck gegeben. Um die Fördermöglichkeiten für Schutzrechtsanmeldungen optimal auszuschöpfen wird darüber hinaus durch die Technologie-Beratungs-Institut GmbH (TBI) abschließend ein Überblick zur Innovationsförderung für Unternehmen im Land dargestellt.

 

Informationsveranstaltung

Donnerstag, 2. November 2017

15.00 Uhr

Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern
Schwaaner Landstraße 8
18055 Rostock



Ansprechpartner und Anmeldungen bei:

Norbert Günther

Tel. 0381 4549-163
Fax 0381 4549-167
guenther.norbert--at--hwk-omv.de



Katrin Rzeszutek
Umweltberaterin

Tel. 0395 5593-134
Fax 0395 5593-169
rzeszutek.katrin--at--hwk-omv.de