Das Berufsbild der Kosmetikerin im Schönheitssalon Hautnah. Schlagwort(e): Kosmetik, Kosmetikerin, Heilung/Therapie, 7003000, Cura, health treatment, Traitements, tratamiento de salud, Erziehung, Ausbildung, 5000000, educación, education, Istruzione, Schönheit, 10016000, beauty, Bellezza, Körperpflegeservice, 4006013, personal service, servicios personales, Servizi per la persona, Soins de beauté
© argum
Das Berufsbild der Kosmetikerin im Schönheitssalon Hautnah.

Hinweise für Kosmetiker

Ab welcher Stufe gilt welche Regel?



Ab Stufe Gelb gilt die 2G-Regel
Das heißt: Nur Geimpfte und Genesene können diese Angebote nutzen.


Ab Stufe Orange gilt die 2G plus Regel
Zugang haben nur Geimpfte und Genesene. Sie müssen zusätzlich einen tagesaktuellen Test vorlegen, um die Einrichtung nutzen zu können.

Erreichen ein Landkreis, eine kreisfreie Stadt oder das gesamte Land die Warnstufe „orange“, treten weitere Schutzmaßnahmen in Kraft.

Ab dem 25.11.2021 hat das gesamte Land MV die Warnstufe Orange erreicht. Es git daher die 2G plus Regel.





Weitere Festlegungen



Kosmetik-, Nagel-, Sonnen- und Tattoostudios sowie Massagepraxen sind geöffnet.

  • Es besteht die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske (OP- oder FFP2-Maske).
  • Die Kunden sind in einer Anwesenheitsliste zu erfassen. Die Personen sind verpflichtet wahrheitsgemäße Angaben zu den Daten zu machen. Es wird empfohlen zu Dokumentation der Kontaktnachverfolgung in elektronischer Form durchzuführen. Dafür wird die Nutzung der LUCA-App empfohlen.
  • 3G/ 2G-Pflicht in Innenräumen, ausgenommen sind Friseure und Heilmittelbetriebe
    • Stufe 1: In Landkreisen und kreisfreien Städten, die sich an fünf aufeinanderfolgenden Tagen auf der Stufe 1 (grün) der Corona-Warnkarte befinden, gilt ab dem übernächsten Tag 3G in den Innenräumen. Es haben Geimpfte, Genesene und Getestete Zutritt.
    • Stufe 2: Erreicht ein Landkreis oder eine kreisfreie Stadt an drei aufeinanderfolgenden Tagen die Stufe 2 (gelb), so gilt ab dem übernächsten Tag  2G. Nur Geimpfte und Genesene haben Zutritt zu den Einrichtungen.
    • Stufe 3: Erreicht ein Landkreis oder eine kreisfreie Stadt an drei aufeinanderfolgenden Tagen die Stufe 3 (orange), so gilt ab dem übernächsten Tag  2G-Plus. Nur Geimpfte und Genesene haben Zutritt zu den Einrichtungen und müssen zusätzlich einen negativen Coronatest bei sich führen.
    • Stufe 4: Es gilt weiterhin 2G-Plus.
    • Landesweite Regelungen: Zudem kann es auch zu landesweiten Regelungen kommen, die ganz MV betreffen. Ab einer landesweiten Hospitalisierungsrate von über 3 gilt in ganz MV 2G. Ab einer landesweiten Hospitalisierungsrate von über 6 gilt in ganz MV 2G-Plus. Ab einer landesweiten Hospitalisierungsrate von über 9 gilt weiterhin 2G-Plus.

Ein Selbsttest kann auch vor Ort durchgeführt werden.
Auf Wunsch kann ein Testzertifikat ausgestellt werden, welches anschließend 24 Stunden gültig ist. Es besteht keine Dokumentationspflicht, wenn der Nachweis nur für die Inanspruchnahme der Dienstleistung vor Ort berechtigt. Sollte kein Testzertifikat nach der Testung ausgestellt werden, kann mit diesem Selbsttest keine andere Einrichtung betreten oder keine andere Dienstleistung in Anspruch genommen werden.

Die entsprechenden Unterlagen oder Dateien sind vier Wochen aufzubewahren und nur der zuständigen Gesundheitsbehörde auf Verlangen vollständig herauszugeben.



Informationen der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW)