Für Schüler und Interessierte

Landing Page_T
HWK OMV

Berufechecker und WhatsApp
Das Handwerk ist überall.

Seine Leistungen und Produkte umgeben dich jeden Tag. Dein Haus, die Straßen, deine Kleidung - hinter allem steckt das eine oder andere Handwerk. Und das ist längst nicht alles: Viele Menschen verdanken Handwerkern ihr schönes Lächeln, ihren Durchblick, ihre Frisur und manchmal sogar die Fähigkeit, wieder laufen zu können. Und wenn du etwas essen willst, haben Handwerker schon dafür gesorgt, dass du nicht hungrig bleiben musst.

Kurz gesagt: Ohne Handwerk geht in Deutschland eigentlich gar nichts.

Es kann dir aber noch viel mehr bieten: Zukunft. Denn im Handwerk gibt es nicht nur einen, sondern weit über hundert Ausbildungsberufe.

Mit dem  Berufe-Checker kannst du heraus finden, welcher von über 130 Ausbildungsberufen am besten zu dir passt.

WhatsApp Sprechstunde mit den Ausbildungsberatern

0151 5460 7724



Berufe von A - Z

Wenn Du dich für eine Ausbildung im Handwerk interessierst, hast Du mehr als 120 moderne und zukunftsfähige Berufe zur Auswahl, die Deinen Talenten oder Neigungen entsprechen.

Eine Lehre im Handwerk ist übrigens eine tolle Alternative zum Studium – egal ob du zuletzt ein Gymnasium besucht hast oder zur Real- oder zur Hauptschule gegangen bist. Unsere Betriebe bieten Dir tolle Karrierechancen und Fortbildungsmöglichkeiten. So kannst Du als Meister deinen eigenen Betrieb führen und selbst Lehrlinge ausbilden oder einen Betriebswirt/in (WK) draufsetzen. Studieren ? Könntest du nach deinem Meisterbrief übrigens auch. Es liegt an dir, was du draus machst.

Mehr Infos zu den einzelnen Berufen findest du auf den Seiten von  handwerk.de .

Ausbildungsinfo Schulabgänger

Mehr als 130 Berufe im Handwerk - Freie Ausbildungsplätze - Deine Chance

Als Partner des Ausbildungspaktes setzen wir uns dafür ein, allen ausbildungswilligen und ausbildungsfähigen Jugendlichen ein Angebot auf Ausbildung oder Qualifizierung zu machen und im Sinne der Fachkräftesicherung alle Potenziale auf dem Ausbildungsmarkt zu erschließen.

Die Handwerkskammer Ostmecklenburg- Vorpommern bietet für Schulabgänger und Jugendliche, die eine Ausbildungsstelle suchen, eine Beratung zu Handwerksberufen und eine mögliche Vermittlung in Ausbildung an.

  • Klasseninformationsstunde (nach Absprache mit Eurer Schule)
    Informationen über Handwerksberufe, Aufstiegschancen im Handwerk, Anforderungen in den Handwerksberufen, realistische Einschätzungen von Bewerbungen, Informationen über Berufsbilder, Vermittlungsvorschläge in offene Ausbildungsplätze im Handwerk und Einstiegsqualifizierung und Informationen zu allen relevanten Daten eines Lehrvertrages wie Berufsbezeichnung, Berufsschule, Vergütung, Urlaub, Probezeit.
  • Einzelberatungsgespräche (Beratung von Ausbildungsinteressierten und wenn gewünscht, deren Eltern)
    Informationen über Handwerksberufe, Aufstiegschancen im Handwerk, Anforderungen in den Handwerksberufen, realistische Einschätzungen von Bewerbungen, Berufsbilder, Vermittlungsvorschläge in offene Ausbildungsplätze im Handwerk und Einstiegsqualifizierung und Informationen zu allen relevanten Daten eines Lehrvertrages wie Berufsbezeichnung, Berufsschule, Vergütung, Urlaub, Probezeit.
  • Bereitstellung von Informationsmaterial zu den Handwerksberufen allgemein oder im Speziellen, Auskünfte zu den Berufsschulen, Urlaub, Verdienst, Probezeit.
  • Lehrstellenbörse und Lehrstellen-App
Eure Eltern sind oft die Berater und Unterstützer Nummer EINS bei der Berufswahl. Für Eltern die Ihre Kinder unterstützen wollen haben wir natürlich auch ein Angebot. Jeden zweiten Donnerstag im Monat führen wir online einen  digitalen Elternsprechtag durch.
Einzelberatungsgespräche (Beratung von Ausbildungsinteressierten und deren Eltern)
Informationen über Handwerksberufe, Aufstiegschancen im Handwerk, Anforderungen in den Handwerksberufen, realistische Einschätzungen von Bewerbungen, Berufsbilder, Vermittlungsvorschläge in offene Ausbildungsplätze im Handwerk und Einstiegsqualifizierung und Informationen zu allen relevanten Daten eines Lehrvertrages wie Berufsbezeichnung, Berufsschule, Vergütung, Urlaub, Probezeit
  • Klasseninformationsstunde (nach Absprache)
    Informationen über Handwerksberufe, Aufstiegschancen im Handwerk, Anforderungen in den Handwerksberufen, realistische Einschätzungen von Bewerbungen, Informationen über Berufsbilder, Vermittlungsvorschläge in offene Ausbildungsplätze im Handwerk und Einstiegsqualifizierung und Informationen zu allen relevanten Daten eines Lehrvertrages wie Berufsbezeichnung, Berufsschule, Vergütung, Urlaub, Probezeit.
  • Teilnahme an Berufsmessen
  • Tage der Berufsorientierung, Seminare zur Berufsorientierung in der Schule
  • Infomeile des Handwerks
    der Schulhof wird zum Informationshotspot
  • Berufserkundungstag in der Handwerkskammer  Informationsseminar zum Handwerk, Handwerksberufen, Inhalte der Ausbildung, Anforderungen in den einzelnen Handwerksberufen, Berufsbilder, Suche nach potentiellen Ausbildungsbetrieben und Lehrstellenbörse mit anschließendem Rundgang durch die Werkstätten des Handwerkerbildungszentrums
  • „Tag der Zukunft“ - das Handwerkerbildungszentrum öffnet seine Türen -
    die Schüler können an kleinen Projekten in den Werkstätten des Handwerkerbildungszentrums teilnehmen. Im ganzen Haus gibt es Beratungsstände zur Ausbildung, Handwerksunternehmen präsentieren sich und ihr Unternehmen
 




Beratung zur Ausbildung

Die Ausbildungsberater der Handwerkskammer beraten Sie rund um das Thema Ausbildung!


Beratung aller an der Berufsausbildung Beteiligten: Ausbildende, Ausbilder und  Auszubildende
  • Änderungen und Neuerungen von Ausbildungsregeln
  • Ausbildungsmöglichkeiten nach Art und Einrichtung der Ausbildungsstätte
  • Persönliche und fachliche Eignung des Ausbildenden, Ausbilder und Auszubildende
  • Rechtliche Hinweise zur Ausbildungsplanung
  • Ausbildungspflichten und -rechte
  • beruf- und arbeitspädagogische Fragen der Ausbildung
  • Beratung von Jugendlichen zu Ausbildungsmöglichkeiten und -stellen
Überwachung der Durchführung der Berufsausbildung
  • Art und Einrichtung der Ausbildungsstätten
  • persönliche und fachliche Eignung der Ausbildenden und Ausbilder

Zu den Aufgaben der Ausbildungsberater gehört auch der Kontakt mit Kreishandwerkerschaften, Innungen, Arbeitsagenturen, ARGE´n und Berufsschulen, um eine konstruktive Zusammenarbeit mit allen an der Berufsausbildung beteiligten Institutionen und Personen zu erreichen.





Digitaler Elternsprechtag



Was soll mein Kind werden?

Die Schullaufbahn Ihres Kindes neigt sich langsam dem Ende zu und gleichzeitig drängt sich immer mehr die Frage auf, welcher Weg nach der Schule ist der richtige für mein Kind? Weiterführende Schule oder duale Ausbildung? Welche Möglichkeiten gibt es im Handwerk?

Bei diesen Fragen möchten wir Ihnen behilflich sein und Ihnen unser Beratungsangebot zur Verfügung stellen. Beim Elternsprechtag geben wir Ihnen die Möglichkeit, uns all ihre Fragen rund um das Thema Ausbildung zu stellen.

Da ihre Rolle in der Berufsorientierung sehr wichtig ist, wollen wir sie bei diesem Thema unterstützen.



Weitere Informationen
Online-Termine:

25.08., 15.09., 13.10., 10.11., 08.12.2022

17.00 - 18.30 Uhr

Link zum Meetingraum:

 Berufsorientierung HWK-OMV

 

Präsenz-Termin:

Donnerstag, 09.06.2022
16:00 - 18:00 Uhr
HVS Rostock, Schwaaner Landstraße 8 und
HVS Neubrandenburg, Friedrich-Engels-Ring 11

Einzelberatungsgespräche (Beratung von Ausbildungsinteressierten und deren Eltern)

Informationen über Handwerksberufe, Aufstiegschancen im Handwerk, Anforderungen in den Handwerksberufen, realistische Einschätzungen von Bewerbungen, Berufsbilder, Vermittlungsvorschläge in offene Ausbildungsplätze im Handwerk und Einstiegsqualifizierung



Sie kennen GoToMeeting noch nicht? Installieren Sie jetzt die  App, damit Sie für Ihr erstes Meeting bereit sind.

Ansprechpartner (NB und HRO)

Ronny Janele
Ausbildungsberater/in

Tel. 0395 5593-156
Fax 0395 5593-169
janele.ronny--at--hwk-omv.de

Frank Milbradt
Ausbildungsberater/in

Tel. 0381 4549-156
Fax 0381 4549-199
milbradt.frank--at--hwk-omv.de



Auf Ausbildungsplatzsuche?

In unserer Ausbildungsbörse



Eine Möglichkeit ist die Ausbildungsbörse der Handwerkskammer-Ostmecklenburg Vorpommern

Hier werden alle uns gemeldeten freien Ausbildungsplätze veröffentlicht.  Du kannst die freien Ausbildungsplätze, nach Beruf, Ort/Region oder zu wann Du den Ausbildungsplatz suchst, sondieren.

In den einzelnen Anzeigen findest Du dann

  • alle Informationen,
  • Kontaktdaten des Betriebes,
  • Ansprechpartner,
  • eine kurze Beschreibung des Berufes,
  • zu wann der Ausbildungsplatz ausgeschrieben ist,
  • wie Du Dich bewerben musst,
  • welcher Schulabschluss gefordert ist,
  • ob ein Praktikum gefordert ist und
  • welche Voraussetzungen Du mitbringen solltest.


 Oder per App

Lehrstellenradar-Banner-1170x270px

Schulabgänger, Eltern, Lehrer oder Ausbildungsberater?
Ganz egal: Das Lehrstellenradar bietet einen einfachen Zugang zu freien Lehrstellen oder Praktikumsplätzen in aktuellen Handwerksberufen.

Funktionen im Überblick:
  • Suche nach Berufen und/oder nach Bundesländer
  • Individuelle Freitextsuche

  • Persönliches Profil inkl. Suchassistent und Push-Benachrichtigung

  • Persönliche Favoritenlisten
  • Empfehlen (per SMS, E-Mail oder Facebook)
  • Tipps und regionale Nachrichten zum Thema Ausbildung
  • Radarfunktion inkl. Live-Umkreissuche (Augmented Reality)

Die App ist kostenlos erhältlich. Mehr Informatione auf  lehrstellenradar.de



Berufsschulen



Der Unterricht in der Berufsschule ist zentraler Bestandteil der Berufsausbildung im Handwerk mit dem Ziel, für jeden Beruf das unerlässliche theoretische Wissen zu vermitteln.

Ausbildungsbetrieb und Berufsschule sind Partner im dualen System um den Ausbildungserfolg zu erreichen.

Die Adresse der zuständigen Berufsschule können Ihnen die Ausbildungsberater der Handwerkskammer bzw. Ihre Innung/Kreishandwerkerschaft nennen.

Der Ausbildungsbetrieb ist verpflichtet, den schulpflichtigen Auszubildenden bei Vertragsabschluss in der Berufsschule anzumelden.

Übersicht der Berufsschulen



Für Studienzweifler

Dein Plan B für eine gesicherte Zukunft!



Es gibt viele Gründe an der Studienwahl zu zweifeln oder das Studium ohne Abschluss zu beenden. Studienabbrüche sind keine Seltenheit mehr und erfordern die Planung eines alternativen Karriereweges. Ein Studienabbruch sollte nicht als Makel im Lebenslauf gesehen werden, sondern als Chance für eine berufliche Umorientierung.

Hierbei kommt man an den Handwerksberufen und den vielfältigen Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten dieser Branche nicht vorbei. Gerne zeigen wir Ihnen die Perspektiven im Handwerk auf und begleiten und unterstützen Sie bei der Neuorientierung.

Unser Angebot an Sie:

  • Persönliche Beratung zu Ihren beruflichen Möglichkeiten und den passenden Aus- und Weiterbildungen
  • Ausbildungsstellenvermittlung
  • Aufklärung über die Option einer verkürzten Ausbildung unter bestimmten Voraussetzungen