Erfolgreicher Online-Handel mit digitaler Finanzbuchführung

Online-Veranstaltung

Bereits vor der Corona-Pandemie war E-Commerce spürbar auf der Überholspur. Webshops als Ergänzung zum stationären Einzelhandel, digitale Verkaufsplattfor-men oder ausschließlich auf dem Online-Handel basierende Geschäftsmodelle bieten eine Vielzahl von unternehmerischen Chancen.

Eine entscheidende Rolle dabei spielt die digitale Finanzbuchführung, welche im Optimalfall Hand in Hand geht mit den betrieblichen Abläufen des Online-Handels.

Die meisten Unternehmen haben inzwischen eine Vielzahl von Systemen im Einsatz, deren Daten letztlich auch für Jahresabschluss oder Bilanz und somit auch für die Finanzverwaltung und den Steuerberater relevant sind. Damit dieses sogenannte Ökosystem keinen Mehraufwand bedeutet, sondern dem Betrieb sogar Arbeit abnimmt, sind saubere Schnittstellen zwischen den Programmen entscheidend.
Dies ermöglicht es dem Unternehmen, sich auf seine Kerntätigkeit zu fokussieren und eine Abwicklung der kaufmännischen Prozesse im Hintergrund geräuschlos und zeitnah genauso sicherzustellen, wie eine rechtssichere Verarbeitung der steuerrelevanten Daten im Sinne der GoBD.

Themen
  • Welche verschiedenen Ausgestaltungsmöglichkeiten der Finanzbuchführung im Online-Handel bestehen?
  • Welche praxisnahen Tipps zur Umsetzung im Unternehmen und mit Unter-stützung des Steuerberaters gibt es?
Zielgruppe

Unternehmen, welche sich mit einem Einstieg in den Online-Handel befassen oder bereits eingestiegen sind und sich nun konkrete Handlungsempfehlungen rund um die Finanzbuchführung, Schnittstellen und Prozesse in der Zusammen-arbeit mit dem Steuerberater wünschen.

Weitere Informationen

Freitag, 07.05.2021
10.00 - 11.00 Uhr
Online-Veranstaltung
Dozent: Stefan Weimann (DATEV eG)

Anmeldeformular

Ansprechpartner