Im Bild v.l.: Eckhard Gauer, Vorsitzender der Landesarbeitsgemeinschaft der KH, Oliver Dunk, Geschäftsführer Radio B 2, Ralf Hermes, Vorstand IKK Nord, Schlagernachwuchsstar Annemarie Eilfeld, Urte und Thomas Rupprath, Staatssekretär Stefan Rudolph, Peter Günther, Präsident der Handwerkskammer Schwerin, und Axel Hochschild, Präsident der Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern.
Christian Rödel
Im Bild v.l.: Eckhard Gauer, Vorsitzender der Landesarbeitsgemeinschaft der KH, Oliver Dunk, Geschäftsführer Radio B 2, Ralf Hermes, Vorstand IKK Nord, Schlagernachwuchsstar Annemarie Eilfeld, Urte und Thomas Rupprath, Staatssekretär Stefan Rudolph, Peter Günther, Präsident der Handwerkskammer Schwerin, und Axel Hochschild, Präsident der Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern.

Gesund und fit für Betrieb und Ehrenamt

Landesweiter Obermeistertag des Handwerks würdigt Engagement ehrenamtlich Tätiger im Handwerk

Der 20. landesweite Obermeistertag des Handwerks in Mecklenburg-Vorpommern wird am 23. November 2018 im Gut Ulrichshusen ausgerichtet. Im Jubiläumsjahr würdigt er mit einer Festveranstaltung unter dem Motto „Handwerk trifft Gesundheit“ die ehrenamtlich aktiven Handwerkerinnen und Handwerker im Land.

Der landesweite Obermeistertag wird einmal jährlich gemeinsam von den Landesarbeitsgemeinschaften der Handwerkskammern und der Kreishandwerkerschaften ausgerichtet. In diesem Jahr organisiert die Arbeitsgemeinschaft der Kreishandwerkerschaften die Veranstaltung. Unterstützt wird sie dabei von der Innungskrankenkasse (IKK) Nord.

Nach der Eröffnung durch die Präsidenten der Handwerks-kammern und den Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft der Kreishandwerkerschaften widmet sich Staatssekretär Dr. Stefan Rudolph aus dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit in MV der Frage: „Ist das Ehrenamt noch zukunftsfähig?“

Der zweifache Weltmeister im Schwimmen und Olympia-Medaillengewinner Thomas Rupprath setzt einen weiteren Impuls mit seinem Vortrag: „Erleben Sie Sportsgeist“.

In einer anschließenden Talkrunde wird über das „gesunde Handwerk“ diskutiert. Dabei stehen Fragen rund um die Gewinnung von Auszubildenden, die Fachkräftesicherung und die betriebliche Gesundheitsförderung im Mittelpunkt.

Eckhard Gauer, der Vorsitzende der Landesarbeits-gemeinschaft der Kreishandwerkerschaften und Organisator des diesjährigen Obermeistertages verspricht sich von diesem Tag: „Wir möchten uns bei den vielen ehrenamtlich Tätigen im Handwerk bedanken. Sie machen das Handwerk stark, sie wissen genau, wo der Schuh drückt – und wie man Probleme löst. Zeigen möchten wir heute am Beispiel Gesundheit, wie spannend, zeitgemäß und vielfältig Handwerk ist.“

Auch für die Präsidenten der Handwerkskammern ist das Thema Gesundheit für das Handwerk von höchster Bedeutung. Axel Hochschild, der Präsident der Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern sagt: "Betriebliches Gesundheitsmanagement ist für Handwerksunternehmen ein Wettbewerbsvorteil. Fehlzeiten werden gesenkt, die Leistungsfähigkeit aller Mitarbeiter gefördert und deren Motivation gesteigert. Gerade mit Blick auf die demografische Entwicklung können auch die älteren Mitarbeiter länger ihre fachlichen Erfahrungen einbringen. Arbeits- und Gesundheitsschutz sind heute ein wichtiges und unverzichtbares Instrument moderner Unternehmensführung."

Für Peter Günther, den Präsidenten der Handwerkskammer Schwerin ist die Gesunderhaltung der Mitarbeiter eine wesentliche Führungsaufgabe, auch im Sinne der Fachkräftesicherung. „Wichtig sind ein positives Betriebsklima und Maßnahmen zur Steigerung der Motivation. Auch die Digitalisierung in den Betrieben kann im positiven Sinne dazu beitragen, Mitarbeiter von schweren körperlichen Tätigkeiten oder Unterforderung durch Routineaufgaben zu entlasten.“

Ralf Hermes, Vorstand der IKK Nord, sagt: „Das Thema Gesundheit spielt im Handwerk eine immer größere Rolle. Viele Krankenkassen vernachlässigen das. Hier kommen wir mit unserer Erfahrung und unseren Konzepten zur betrieblichen Gesundheitsförderung ins Spiel. Ganz persönlich oder digital. Wir sind auch deshalb erfolgreich, weil wir individuelle und praktische Lösungen anbieten.“

Der Obermeistertag in Ulrichshusen beginnt um 15.30 Uhr mit einem Empfang und klingt nach Ende des offiziellen Programms (gegen 18.00 Uhr) mit einem Buffet und einem Unterhaltungsprogramm aus. Stargast ist Annemarie Eilfeld, die Gesamtmoderation übernimmt Oliver Dunk von radio B2.

 

Interessierte Journalisten sind sehr herzlich zur Veranstaltung eingeladen.



Freitag, 23. November 2018

Empfang: 15.30 Uhr

Gut Ulrichshusen
       Hofplatz, 17194 Tressow

Logos IKK KH HWK