Corona_T
Adobe Stock

Übersicht: Informationen zum Coronavirus

Wir informieren Sie über geschaltete Hotlines, Beschlüsse, Hinweise, Anordnungen und alles weitere Wichtige zur aktuellen Lage

Handwerkskammer OMV berät Betriebe

Die Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern hat zum Coronavirus für die Handwerksbetriebe aus dem Kammerbezirk eine Hotline eingerichtet, die ab dem 16. März 2020 von Montag bis Freitag jeweils von 8 Uhr bis 18 Uhr unter der Nummer 0381 4549-162 (Rostock) und 0395 5593-131 (Neubrandenburg) erreichbar ist.

So unterstützt und berät die Handwerkskammer die regionalen Handwerksunternehmen u.a. bei arbeitsrechtlichen Themen bzw. zu Fragen der wirtschaftlichen Folgen wie beispielsweise zum Kurzarbeitergeld.

 Häufig gestellte Fragen rund um das Thema Corona für Betriebe

HWK-Hotline

0381 4549-162 (Rostock)

0395 5593-131 (Neubrandenburg)

Montag bis Freitag
8:00 - 18:00 Uhr

Info-Mail

corona@hwk-omv.de

Für Unternehmen und Unternehmer



Informationen für Soloselbständige

Gebündelte Informationen für Soloselbständige finden Sie  hier.



Kurzarbeitergeld

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) stellt klar, dass bei Auftragsengpässen aufgrund des Corona-Virus die Zahlung von Kurzarbeitergeld grundsätzlich möglich ist. Der Zugang zu Kurzarbeitergeld wird erleichtert.

Hotline der Bundesagentur für Arbeit
  0800 45555 20
Montag bis Freitag
08:00 - 18:00 Uhr

 Video: So beantragen Sie Kurzarbeitergeld

Zu den Informationen rund um das Kurarbeitergeld und Arbeitsschutzmaßnahmen



Landesregierung legt Milliarden-Schutzfonds in MV auf

Die Landesregierung hat sich mit einem Maßnahmenpaket von insgesamt 1,1 Milliarden Euro auf die Schaffung des „MV-Schutzfonds“ verständigt. 

 Soforthilfe für Kleinst- und Kleinunternehmen (nicht zurückzahlbar)
  • 0 bis 5 Beschäftigte bis zu 9.000 Euro
  • 6 bis 10 Beschäftigte bis zu 15.000 Euro
  • 11 bis 24 Beschäftigte bis zu 25.000 Euro
  • 25 bis 49 Beschäftigte bis zu 40.000 Euro

Neben Auszubildenden zählen auch Inhaber (sofern sie im Betrieb tätig sind) zu den Beschäftigten.

Antragstellung beim Lfi MV



 Liquiditätshilfe (rückzahlbare Zuschüsse)
  • Unternehmen mit bis zu 10 Beschäftigten bis zu 20.000 Euro (zinsfrei)
  • Unternehmen mit bis zu 249 Beschäftigten bis zu 200.000 Euro (im ersten Jahr zinsfrei)

Antragstellung bei der GSA

Antragsformulare voraussichtlich ab dem 1. April 2020. Die Antragsvormerkung dient einer zügigen Bearbeitung Ihres Antrags, ersetzt diesen aber nicht.

Unternehmens-Hotline der GSA
0385 588-5588
Montag bis Freitag
08:00 - 18:00 Uhr





  Detaillierte Informationen zum MV-Schutzfonds

Der MV-Schutzfonds im Detail

Informationen zur Unterstützung der Wirtschaft in MV



Soforthilfe Bund

Finanzielle Hilfen zur Abfederung der Auswirkungen der Corona-Pandemie. Bundesfinanzministerium und Bundesministerium für Wirtschaft und Energie haben daher ein milliardenschweres Hilfsprogramm und steuerpolitische Maßnahmen beschlossen und bündeln die wichtigsten Fragen und Antworten.

Soforthilfe Bund (50 Milliarden Euro Hilfe)

FAQ zum Milliarden-Schutzschild für Deutschland



KfW-Sonderprogramm 2020

Erweitere Hilfen für die Wirtschaft. Anträge ab sofort möglich. Risikoübernahme durch KfW bis zu 90% sowie Zinssenkungen.

KfW-Soforthilfen

Ansprechpartner ist die Hausbank oder ein anderer Finanzierungspartner. Eine direkte Antragstellung bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) ist nicht möglich. Seit 23. März 2020 können Anträge für die wegen Corona erweiterten Programme der KfW und der Förderinstitute der Bundesländer zur Abmilderung der wirtschaftlichen Folgen bei allen Banken und Sparkassen gestellt werden.

Folgende Unterlagen müssen eingereicht werden.
Beispiel  Sparkassen

KfW-Corona-Hilfe: Kredite für Unternehmen

Gemeinsame Pressemitteilung BMWI, BMF, KfW



Steuerliche Hilfen für Unternehmen (Stundungen)

Neue Regelungen zur Stundung der Sozialversicherungsbeiträge

Anträge noch heute stellen!

Die Beantragung von Kurzarbeit ist nicht zwingende Voraussetzung für die Beantragung einer Beitragsstundung.

Sondervorauszahlung der Umsatzsteuer können auf Antrag kurzfristig ganz oder teilweise zurückerstattet werden



Um in Not geratene Unternehmen zu unterstützen, greifen ab sofort umfangreiche steuerliche Maßnahmen. Der Finanzverwaltung werden erweiterte Möglichkeiten für die Aussetzung von Vollstreckungsmaßnahmen, die zinsfreie Stundung sowie die Anpassung von Vorauszahlungen für Einkommen-, Körperschaft- und Gewerbesteuer eingeräumt.

Das Wichtigste in Kürze:

  1. Steuerpflichtige können bis zum 31. Dezember 2020 formlose Anträge auf Stundung der fälligen oder fällig werdenden Steuern sowie auf Anpassung der Vorauszahlungen auf die Einkommen- und Körperschaftsteuer stellen.
  2. Etwaige Stundungs- und Erlassanträge für die Gewerbesteuer sind an die zuständigen Gemeinden zu richten.
  3. Die Vereinfachungen gelten zunächst bis zum 31. Dezember 2020.
  4. Vollstreckungsmaßnahmen sind bis zum 31. Dezember 2020 auszusetzen; Säumniszuschläge bis dahin ebenfalls zu erlassen.

Steuerportal MV mit den entsprechenden Mitteilungen

Formular für Steuererleichterungen



Bürgschaftsbanken

Die Rahmenbedingungen für die Verbürgung von Betriebsmittelkrediten durch Bürgschaftsbanken sind verbessert worden. Anfragen von Unternehmen zur Überbrückung Corona-bedingter Liquiditätsengpässe können direkt und mit zügiger Rückmeldung über das neue Finanzierungsportal der Bürgschaftsbanken gestellt werden.

Finanzierungsportal für Fragen von Unternehmen mit Corona-bedingten Liquiditätsengpässen



Arbeitsrechtliche Auswirkungen

Informationen vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales zu den arbeitsrechtlichen Auswirkungen im Zuge der Corona-Epidemie: Kann ich zuhause bleiben? Muss ich ins Büro, wenn die Kollegen husten? Die am häufigsten gestellten Fragen im Überblick.

Informationen über arbeitsrechtliche Auswirkungen



Hygienehinweis für Betriebe zum Aushängen

Die Handwerkskammer OMV stellt Betrieben die folgende Grafik zum Aushang in den betrieblichen Räumlichkeiten zur Verfügung und informiert gleichzeitig über die geeigneten Hygienemaßnahmen.

Hygienehinweise HWK Corona

Grafik im Paket bestehend aus .PNG, .JPG und .PDF herunterladen



Allgemeine Informationen





Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern
Bürgertelefon
Montag bis Donnerstag
9 - 12 Uhr und 13 - 15 Uhr
Freitag
8 bis 12 Uhr
0385 588-5888
Liveticker Landtag MV Liveticker
Informationen der Behörden zum Coronavirus in M-VAktuelle Hinweise und Meldungen werden auch über die Informations- und Nachrichten-App „NINA“ verbreitet. Die  App NINA kann kostenfrei über die bekannten App-Stores heruntergeladen werden.
Umgang mit Veranstaltungen Coronavirus - Umgang mit Veranstaltungen, Handlungsempfehlungen für Dienstreisen
Abstrichzentren Informationen und Standorte
Gesundheitsämter MV Gesundheitsämter
Pandemieplan MV Pandemieplan
Informationen im Bereich der Kindertagesförderung Sozialministerium
Bundesregierung
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie BMWI
Informationen und Unterstützung für Unternehmen
Bundesgesundheitsministerium Tagesaktuelle Informationen
Robert Koch Institut
(zentrale Einrichtung der Bundesregierung auf dem Gebiet der Krankheitsüberwachung und -prävention)
Robert-Koch-Institut (RKI)
 FAQ zum Coronavirus des RKI